Startseite | Impressum | Kontakt

Kobbé, U. (Hrsg.). (2017). Forensische Prognosen. Ein transdisziplinäres Praxismanual. Standards, Leitfäden, Kritik. Lengerich: Pabst.

In einem Handbuch wird umfassend über die forensische Prognosestellung informiert. Neben allgemeinen und methodischen Grundlagen werden Prognoseinstrumente, Checklisten und Kurztests behandelt sowie theoretische und ethische Aspekte erörtert. Im Anhang werden Arbeitshilfen für die forensische Prognosestellung präsentiert. – Inhalt: (1) Ulrich Kobbé: Auf den Schultern von reason. – (A) Einleitung und Grundlagen. (2) Thomas Feltes und Michael Alex: Probleme der Kriminalprognose aus kriminologisch-psychologischer Sicht. (3) Dirk Fabricius: Immanente Grenzen der Kriminalprognostik – und ihre rechtlich-ethischen Probleme. (4) Lutz Gretenkord: Forensische Prognosen – eine Einführung. – (B) Methodische Basics. (5) Martin Rettenberger und Fritjof von Franqué: Die aktuarische Prognosemethodik und die Anwendung aktuarischer Prognoseinstrumente in der Praxis. (6) Fritjof von Franqué und Martin Rettenberger: Verfahren strukturiert-professioneller Urteilsbildung. (7) Lutz Gretenkord: Ist die (vorzeitige) Entlassung verantwortbar? Sieben Schritte zu einer wissenschaftlich, juristisch und ethisch fundierten Entscheidung. (8) Stefanie Schmidt, Thomas Bliesener und Elke van der Meer: Kultursensibel begutachten – aber wie? Eine Befragung von Experten mit Migrationshintergrund. (9) Gregor Groß und Susanne Stübner: Rezidivraten für kriminelle Rückfälle – ein kurzer Überblick. (10) Philipp Hintze: Between a ROC and a hard place: Das statistische Sonderopfer. Ein Grundkurs. (11) Gregor Groß und Norbert Nedopil: Basisraten für kriminelle Rückfälle – Ergebnisse einer Literaturübersicht. – (C) Prognoseinstrumente und Checklisten. (12) Bernd Borchard und Annika Gnoth: FOTRES – Forensisches Operationalisiertes Therapie-Risiko-Evaluations-System. (13) Guido F. Gebauer: Objektivierter Klinischer Persönlichkeits-Befund (OKPB). (14) Rita Steffes-enn: Deliktorientierter Anamnesebogen. (15) Ralf Kammerer: Der „Dynamic 11“. (16) Silvia Müller: Fragebogen zur Erfassung von Tatverarbeitung (TAF-R). (17) Ulrich Rehder: RRS – Rückfallrisiko bei Sexualstraftätern. (18) Sonja Etzler, Stephan Bongard und Sonja Rohrmann: Die Checkliste antisozialer Verhaltensweisen und Kriminalität (CAV/K). (19) Johanna Marie Burkert, Daniela Hosser und Elisa Ewald: Test of Self-Conscious Affects – Special Population (TOSCA-SP). (20) Melanie Pracht und Gernot Hahn: „Reso-Map“: Ein Instrument für die psycho-soziale Diagnostik im Strafvollzug. (21) Rita Steffes-enn: Fragebogen zur Beurteilung der Veränderung kriminogener Risikomerkmale. (22) Thomas Ross, Friedemann Pfäfflin und María Isabell Fontao: Der Best-Index (Behavioural Status Index). – (D) Kurztests. (23) Ulrich Kobbé: Kurztests. (24) Julia M. Pätzel und Mitarbeiter: Die Ungerechtigkeitssensibilität-Skalen-8 (USS-8). (25) Ulrich Kobbé: Erfassung sozialer Erwünschtheit. (26) Ulrich Kobbé: Balanced Inventory of Desirable Responding (BIDR-K). (27) Ulrich Kobbé: Die Kurzskala Soziale Erwünschtheit-Gamma (KSE-G). – (E) Diskussion. (28) Eberhard Schorsch und Mitarbeiter: Dynamik, Struktur, Ausdrucks- und Bedeutungsgehalt. (29) Ulrich Rehder: Was erfassen Prognoseinstrumente für Sexualstraftäter? Eine faktorenanalytische Untersuchung der Dimensionen von SVR-20, RRS, MnSOST-R und Static-99 sowie von PCL:SV. (30) Claudia Kurtz: Empirisch ermittelte Risikofaktoren: Metaanalysen als Hilfe zur Prognosestellung. (31) Johannes Lohner und Willi Pecher: Wirkungen und Nebenwirkungen im institutionellen Kontext – Prognosen im Strafvollzug. (32) Andrej König: Gefahren standardisierter Kriminalprognoseverfahren bei forensischen Entscheidungsfindungen im Straf- und Maßregelvollzug. (33) Dieter Seifert: Die Essener prospektive Prognosestudie. Eine Untersuchung über Patienten des psychiatrischen Maßregelvollzugs (§ 63 StGB). (34) Monika Egli-Alge: Risikoprognose – Schicksal und Chance? – (F) Ethiken. (35) Michael Stiels-Glenn: Prognosen mit Straftätern statt über sie. Methodische und ethische Fragen. (36) Ulrich Kobbé: Hermeneutische Spiralen – imaginäre Fluchten: Zur prekären Diskursethik forensischer Prognostik. (37) Herbert Steinböck: Über einige Verhältnismäßigkeitsaspekte bei Legalprognosen. (38) Ulrich Kobbé: Doktor Caligari con Eisel. Ein ethisches Lehrstück? – (G) Appendix: Arbeitshilfen. (39) Ulrich Kobbé: Überleitung. (40) Ulrich Kobbé: Anamneseleitfaden. (41) Ulrich Kobbé: Anamneseleitfaden Suchtmittelkonsum und Verhaltenssüchte. (42) Ulrich Kobbé: Checklisten Behandlungsprognose. (43) Ulrich Kobbé: Checklisten Lockerungsprognose. (44) Ulrich Kobbé: Checkliste OPD-2.

https://doi.org/10.1026/2191-9186/a000384

PSYNDEX Literature & Audio Visual Media Accession Number: 0341355


Sie können Antworten zu diesem Beitrag mit dem RSS 2.0 feed verfolgen Beide Kommentare und Pings sind geschlossen.

AddThis Social Bookmark Button

Kommentare sind geschlossen.