Startseite | Impressum | Kontakt

Gerlach, E., Herrmann, C., Jekauc, D. & Wagner, M. (2017). Diagnostik motorischer Leistungsdispositionen. In U. Trautwein & M. Hasselhorn (Hrsg.), Begabungen und Talente (S. 145-158). Göttingen: Hogrefe.

In einem Überblick zu den Möglichkeiten der Diagnostik motorischer Leistungsdispositionen wird zunächst deutlich gemacht, dass eine fundierte und gezielte Diagnostik ein wichtiger Ausgangspunkt für Förder- und Interventionsmaßnahmen in der Schule und in anderen Feldern der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur bildet. In den letzten Jahren hat sich der Bereich der Diagnostik im Feld der motorischen Leistungsdispositionen weiter dahingehend ausdifferenziert, dass den etablierten Verfahren inzwischen weitere Instrumente an die Seite gestellt wurden. Gängige Verfahren zur Erfassung von motorischen Fähigkeiten, motorischen Fertigkeiten und motorischen Kompetenzen werden vorgestellt. Für jeden Bereich werden Instrumente in ihrer theoretischen Herkunft beschrieben, und zentrale empirische Befunde werden präsentiert. Die Verfahren werden abschließend mit Fokus auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede diskutiert. Mit Blick auf den Einsatz in einem sich derzeit weiterentwickelnden Schulsystem und im Kontext der Ganztagsschule werden konkrete Empfehlungen für den jeweiligen Einsatzzweck gegeben.

PSYNDEX Literature & Audio Visual Media Accession Number: 0328231


Sie können Antworten zu diesem Beitrag mit dem RSS 2.0 feed verfolgen Beide Kommentare und Pings sind geschlossen.

AddThis Social Bookmark Button

Kommentare sind geschlossen.