Startseite | Impressum | Kontakt

Lesky, J. (2017). Neuropsychologische Diagnostik des posttraumatischen organischen Psychosyndroms. Psychologische Medizin, 28 (1), 12-21.

Notwendige Komponenten einer neuropsychologischen Diagnostik des posttraumatischen organischen Psychosyndroms (OPS) werden erläutert. Zunächst wird ein Einblick in Domänen des OPS gegeben, die Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Lernen und exekutive Funktionen umfassen. Im Rahmen einer modellhaften inhaltlichen Darstellung der neuropsychologischen Begutachtung eines posttraumatischen organischen Psychosyndroms im Unfallrentenverfahren werden dann konkrete Funktionsbereiche und Tests skizziert. Außerdem wird auf ergänzende Abklärungen wie die Validierung von Beschwerden sowie auf Störvariablen und diagnostische Fallstricke verwiesen.

Tab. 4: Überprüfte Funktionsbereiche und verwendete Testverfahren in der Beurteilung des posttraumatischen organischen Psychosyndroms im Konzept der Rehabilitationsklinik Tobelbad

PSYNDEX Literature & Audio Visual Media Accession Number: 0325342


Sie können Antworten zu diesem Beitrag mit dem RSS 2.0 feed verfolgen Beide Kommentare und Pings sind geschlossen.

AddThis Social Bookmark Button

Kommentare sind geschlossen.