Startseite | Impressum | Kontakt

Schwinn, S., Pieper, A., Damm-Lunau, R. & Baumgärtner, A. (2014). Funktionelle Aphasiediagnostik aus klinischer Anwendersicht. Ein Überblick und Erfahrungen mit dem ANELT. Forum Logopädie, 28 (6), 14-21.

Bisher liegen im deutschsprachigen Raum nur wenige Verfahren zur Einschätzung funktionaler (kommunikativ-pragmatischer) Fähigkeiten bei Aphasie vor. Der Artikel diskutiert die Anforderungen an eine ICF-orientierte Aphasiediagnostik und gibt eine Übersicht über verschiedene indirekte (Fragebögen) und direkte Testverfahren (Leitfaden-Interviews, Rollenspiele). Das bis dato einzige standardisierte Instrument zur direkten Überprüfung der pragmatisch-kommunikativen Fähigkeiten auf Handlungsebene ist der „Amsterdam-Nijmegen Everyday Language Test“ (ANELT). Er erfüllt nur zum Teil die Forderungen der ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health) und in der klinischen Anwendung hat er Vor- und Nachteile. Um den Bedürfnissen der Betroffenen gerecht zu werden, stellt eine Kombination aus indirekten und direkten Verfahren zurzeit die bestmögliche Diagnostik dar.

Tab. 1: Im deutschsprachigen Raum verfügbare Instrumente zur funktionellen Aphasiediagnostik

PSYNDEX Literature & Audio Visual Media Accession Number: 0285047


Sie können Antworten zu diesem Beitrag mit dem RSS 2.0 feed verfolgen Beide Kommentare und Pings sind geschlossen.

AddThis Social Bookmark Button

Kommentare sind geschlossen.