Startseite | Impressum | Kontakt

Stieglitz, R.-D. & Rösler, M. (2015). Diagnostik der ADHS im Erwachsenenalter: Eine Bestandsaufnahme. Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, 63 (1), 7–13.

Ziel der vorliegenden Arbeit ist die aktuelle Bestandsaufnahme diagnostischer Instrumente zur Diagnostik einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Erwachsenen im deutschsprachigen Bereich seit 2006. Mit der Anerkennung, dass eine ADHS bis ins Erwachsenenalter fortbestehen kann, stellen sich Anforderungen an eine differenzierte Diagnostik, da viele Patienten in der Kindheit nicht abgeklärt worden sind. Zur Unterstützung des diagnostischen Prozesses liegen heute eine Reihe von Interviews und Ratingverfahren als Ergänzung zur umfassenden Anamneseerhebung vor. Im diagnostischen Prozess gilt es auch die vielfältigen Komorbiditäten zu berücksichtigen. Das Ergebnis des diagnostischen Prozesses ist jedoch immer noch eine klinische Diagnose, da bisher keine apparativen Verfahren hierfür verfügbar sind.

With the acknowledgement that ADHD can persist well into adulthood and the fact, that many patients have not been assessed during childhood, specific requirements emerge for a differentiated diagnostics. There have hardly been any tools to assist the diagnostic process until recent years, which, however, changed dramatically in recent years and is the subject of the following article. By now, the diagnostician can rely on a range of interviews and rating procedures to amend a comprehensive anamnestic assessment. However, it is essential to bear in mind various potential comorbidities, as well. As so far, there do not exist any standardized assessment tools for ADHD, the diagnostic process still results in a clinical diagnosis.

PSYNDEX Literature & Audio Visual Media Accession Number: 0288339


Sie können Antworten zu diesem Beitrag mit dem RSS 2.0 feed verfolgen Beide Kommentare und Pings sind geschlossen.

AddThis Social Bookmark Button

Kommentare sind geschlossen.